Stadtrundgang: Jüdisches Leben in Neustadt

In den Warenkorb legen Es sind noch Plätze verfügbar

Kursnr.
222LR2273 /
Beginn
So., 23.10.2022,
11:00 Uhr
Dauer
1 U-Tag
Entgelt
0,00 €
Kursort
Neustadt

Seit Jahrhunderten wurden jüdische Menschen aus der christlich dominierten Gesellschaft ausgegrenzt. Im 19. Jahrhundert forderten Antisemiten, Juden im Alltagsleben zu diskriminieren, ihnen die Staatsbürgerschaft zu entziehen und sie zu vertreiben. Die Nazis setzten das alles in die Tat um und ermordeten schließlich 6 Millionen Jüdinnen und Juden in Europa. Auch die jüdische Gemeinde in Neustadt a. Rbge. wurde vernichtet. Dennoch sind heute noch Häuser in Neustadt zu finden, in denen jüdische Familien lebten und arbeiteten. Es gibt Gebäude, Straßen und Plätze, die für die Geschichte der traditionsreichen jüdischen Gemeinde von besonderer Bedeutung waren. Darüber hinaus spiegelt sich im Straßenbild ein mehr als dreißigjähriger Diskurs um das öffentliche Gedenken an die Vertriebenen und Ermordeten.


Treffpunkt: Neustadt a. Rbge., Zwischen den Brücken am Mahnmal für die Opfer des Holocaust


Bitte beachten Sie unsere Geschäftsbedingungen.


Kurstermine

Anzahl: 1
23.10.2022,
11:00 - 12:00 Uhr


Kursleitung(en)


Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Ihre Ansprechpartner*innen

Ulrike Hoffmann
Beratung / Planung
Tel. 05032 90144-62
E-Mail schreiben

Yvonne Härtner
Anmeldung / Verwaltung
Tel. 05032 90144-71
E-Mail schreiben