Das neue Programmheft der Volkshochschule Hannover Land ist da

Seit dem vergangenen Jahr ist auch für die Volkshochschule (VHS) Hannover Land alles anders. „Es war und ist für das gesamte VHS-Team eine große Herausforderung, fortlaufend auf die aktuellen Corona-Regelungen zu reagieren und das Kursgeschehen stets darauf abzustimmen“, sagt Martina Behne, Geschäftsführerin der vhs Hannover Land. Zum Start des neuen Frühjahrsprogrammes veröffentlicht die VHS nun wieder das gewohnte, gedruckte Programmheft. Das Heft ist ab dem 18. Januar an den bekannten Auslagestellen in Neustadt am Rübenberge, Wunstorf, Garbsen, Burgwedel und in der Wedemark zu finden. Online finden Interessierte alle Kurse unter www.vhs-hannover-land.de.

Im vergangenen Herbstsemester hatte die VHS coronabedingt Flyer mit einer Kursauswahl entworfen und vorrangig auf die Webseite verwiesen, um schneller auf Einschränkungen reagieren zu können. „Wir hoffen, nun schrittweise wieder zu unserem normalen Kursbetrieb zurückkehren zu können“, sagt Martina Behne, Geschäftsführerin der vhs Hannover Land. Und gleichzeitig betont sie: „Neben unserem gedruckten Programmheft bleibt unsere Webseite ein sehr wichtiges Medium, weil wir hier fortlaufend unser Programm anpassen und erweitern können.“

Mit Online-Kursen von zu Hause aus lernen

Laut aktuellem Beschluss zur Eindämmung der Corona-Pandemie bleiben auch die Volkshochschulen vorerst noch bis zum 31. Januar geschlossen. Die neuen Präsenzkurse starten daher voraussichtlich erst im Februar. Davon ausgenommen sind Online-Kurse, an welchen Interessierte von zu Hause aus teilnehmen können. „Die Reaktionen auf unsere Online-Seminare waren im vergangenen Semester sehr positiv“, sagt Martina Behne. Insbesondere das Web-Seminar mit dem Titel „Warum ist die extreme Rechte online (scheinbar) so erfolgreich?“, welches im November stattfand, stieß mit 75 Teilnehmenden auf großes Interesse. Wer die Aufzeichnung des Seminars nachträglich noch ansehen möchte, kann dies auf dem YouTube-Kanal „Volkshochschule Hannover Land“ tun. „Im neuen Semester möchten wir der Nachfrage nach Online-Kursen gerne verstärkt nachkommen“, so Behne.
Aufgezeichnet werden die digitalen Angebote in einem eigens dafür eingerichteten Studio der VHS. Mit Hilfe der gestellten technischen Ausstattung können die Dozierenden hier professionell ihre Online-Kurse aufnehmen. So lernen Interessierte beispielsweise in dem Web-Seminar „Das 1×1 der Geldanlage in Zeiten niedriger Zinsen“ alles rund um verschiedene Anlagemöglichkeiten. Auch Englischkurse auf verschiedenen Sprachniveaus finden online statt. Im Bereich Gesundheit haben mehrere Dozent*innen ihre Sportkurse auf digital umgestellt. Dazu gehören unter anderem die Kurse „Yoga-für Schwangere“ und „Entspannung für MS-Erkrankte“. Auch die beliebte Online-Veranstaltungsreihe „Smart Democracy“, die sich mit gesellschaftspolitischen Themen beschäftigt, wird in diesem Semester fortgeführt. Zudem finden mehrere „Excel 2016“-Kurse digital statt. Eine Übersicht über alle Online-Angebote finden Interessierte sowohl im gedruckten Programmheft als auch unter www.vhs-hannover-land.de.
Präsenzkurse finden unter strengen Hygienemaßnahmen statt

Auch wenn das neue Programmheft mit 136 Seiten dünner als gewohnt ausfällt, findet sich hier wieder ein breites Angebot an Präsenzkursen. „Wir haben ein umfassendes Hygienekonzept etabliert und viele Kurse geteilt, um die Gesundheit unserer Kursteilnehmenden vor Ort bestmöglich zu schützen“, sagt Martina Behne. Und noch eine Neuerung bringt das Programmheft mit: Im Sinne der Nachhaltigkeit erfolgt der Druck des VHS-Programmes ab sofort klimaneutral. Darüber hinaus wird für die Inhaltsseiten ausschließlich FSC-zertifiziertes Recyclingpapier verwendet.


Neue Kurse an aktuelle Bedürfnisse angelehnt

Die neuen Kurse der Volkshochschule wurden auch inhaltlich speziell an die Bedürfnisse der Teilnehmenden während der Corona-Zeit angepasst. So ist im Bereich Gesundheit der Kurs „Das Lungen-Qi Gong – speziell in Coronazeiten zur Stärkung der Lunge“ neu im Programm. Inhaltlich geht es um die Qi Gong-Bewegungsfolge, um die verschiedenen Formen der Meditation und um andere Mittel, die positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit einwirken sollen. Neben mehreren Fitness- und Yoga-Kursen stehen zudem neue Entspannungskurse auf dem Programm, zum Beispiel „Gelassen durch Schwangerschaft oder Geburt“ oder „Strategien, die das Leben leichter machen“.

Neu im Programmbereich „Sprachen“ sind die „Summertime fillers“, also Sprachkurse, welche die Lücke zwischen der Beendigung der ersten Kurse im Mai/Juni und dem Beginn der neuen Kurse im September schließen. Hierzu gehören die Kurse „Short Story Reading“ auf Englisch A1/B2 Niveau sowie auf Englisch A2/B1 Niveau und der Kurs „Let‘s have fun with Shakespear“. In diesen Kursen können die Teilnehmenden mit Hilfe von Quizzen und Spielen auf eine unterhaltsame Art und Weise ihre Sprachkenntnisse verbessern. Neben Englisch bietet die VHS auch Kurse in den Sprachen Französisch, Spanisch, Italienisch, Griechisch und Russisch an.

Im Bereich Fotografie sind mehrere Kurse neu konzipiert worden, die sich mit der Fotografie auf Film beschäftigen, beispielsweise im Kurs „Einstieg in die Fotografie auf Film: Vom Film bis zum Bild“. Zudem finden mehrere „Fotowalks“ statt, also Fotografiekurse an interessanten, externen Orten, wie beispielsweise in dem Kurs „Neues Bauen in Celle“. Hierbei lernen die Teilnehmenden bei einem Spaziergang durch das Zentrum von Celle die Bauwerke von dem Architekten Otto Haesler kennen und schaffen mit der Kamera Aufnahmen aus besonderen Blickwinkeln.

Ganz aktuell sehen sich viele Eltern mit der neuen Situation konfrontiert, dass in immer mehr Schulen iPads als schulische Arbeitsgeräte der Kinder Einzug halten. Die Bedienung und auch die Nutzungsmöglichkeiten unterscheiden sich dabei grundlegend von einem klassischen Computer. Aus diesem Grund bietet die VHS im Bereich „Digitales Lernen“ den neuen Kurs „Das iPad geht zur Schule“ an. In diesem Kurs lernen Eltern, wie sie ihre Kinder bei der Nutzung des iPads kompetent unterstützen können und welche Apps bei der Lernunterstützung sinnvoll sind. In dem gefragten Kurs „Smartphone Lernrunde und Erfahrungsaustausch“ lernen die Teilnehmenden die grundlegende Bedienung des Smartphones kennen und erhalten einen Einblick in die praktischen Möglichkeiten ihres Gerätes.

Die Theatergruppe der vhs Hannover Land führt im Zeitraum von März bis Mai in allen Kommunen das neue Theaterstück „Frühstücksei mit Jodeldiplom – Ein Abend mit Sketchen von Loriot“ auf. Darüber hinaus stehen im Bereich „Freizeit & Kultur“ unter anderem Kurse rund um das Thema Gartenpflege und –gestaltung, Zeichnen und .Handarbeit auf dem Programm. Auch finden mehrere Veranstaltungen in Kooperation mit der Musikschule der Stadt Garbsen statt, beispielsweise Trommeln, Ukulele oder Stepptanz. Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Semestern wird zudem im März wieder der Kurs „Mit dem Hund im Wald!“ veranstaltet, bei welcher das Verhalten von Hundebesitzer*innen im Wolfsrevier thematisiert wird.

Neu im Bereich „Mensch – Gesellschaft – Politik“ ist die Ausstellung „Es geht auch anders“, die im Juni im VZL Neustadt ausgestellt wird. Hierbei geht es darum, das Jahr 2020 und das Corona-Virus aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und die positiven Seiten, die solch eine Veränderung mit sich bringt, zu erkennen. Im politischen Themenbereich stehen die neuen Vorträge „Defizite und Optimierungspotential der repräsentativen Demokratie“ und „Gesellschaft und Gesellschaftsentwicklung im Modell“ auf dem Programm. Auch die Themen Patientenverfügung, Selbstverteidigung und Paarkommunikation werden unter anderem in verschiedenen Kursen behandelt.

Das neue „Flexi – Deine junge Volkshochschule“-Programm mit Kursen für Kinder und Jugendliche erscheint coronabedingt erst am 1. März. Die ersten neuen Veranstaltungen aus diesem Bereich finden Interessierte bereits online.

Auch im Programmbereich „Arbeitswelt“, welcher sich an Unternehmerinnen und Selbstständige richtet, gibt es einige Neuerungen. „Wir haben unser Programm „Arbeitswelt“ auf die aktuellen Herausforderungen abgestimmt und kleine, straffe Formate konzipiert, die auf die Bedarfe unserer Teilnehmenden ausgerichtet sind“, sagt Agnes Wörner, Fachbereichsleiterin „Arbeitswelt“ und Abteilungsleiterin der Allgemeinen Bildung. So knüpfen Veranstaltungen wie „Professionell auf neue Situationen reagieren“, „Alles unter einem Hut“ und „Gemeinsame Ergebnisse trotz Abstand“ an die aktuelle Corona-Zeit und das damit einhergehende Homeoffice an. Im Themenbereich Social Media steht unter anderem der Kurs „Instagram Marketing für Gründerinnen und Start-ups“ auf dem Programm. Die Veranstaltungen finden entweder online oder morgens und in den Abendstunden statt, um den zeitlichen Ansprüchen der Interessierten gerecht zu werden. So beginnt der neue Kurs „Instagram als Employer Branding-Kanal für Auszubildende“ für Frühaufsteher*innen bereits um 07:15 Uhr. Mehrere Bildungsurlaube im Bereich Logistik runden das Angebot ab.

Der Bereich Beruf & (Elementar-)Pädagogik, der sich an Fachkräfte der Elementar- und Krippenpädagogik sowie an Tagespflegepersonen richtet, beinhaltet unter anderem Fortbildungen zum/zur „Fachwirtin für Kindertageseinrichtungen“ und zum/zur „Pädagogischen Mitarbeiterin an Grundschulen“ sowie einen Lehrgang mit dem Titel „Integrative Erziehung und Bildung in Tageseinrichtungen für Kinder im Kontext inklusiver Bildungsprozesse“. Die 19. Neustädter Fachtagung im Schloss Landestrost ist für Mittwoch, den 28.04.2021, unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Vorschriften geplant. Das gedruckte Kita-Jahresprogramm erschien bereits im November 2020 und ist ebenfalls auf der Website der vhs Hannover Land zu finden.